Neuigkeiten
08.12.2014, 11:25 Uhr
Neues Feuerwehrfahrzeug für die Abt. Seißen
Kombikauf

Diese überraschend notwendig gewordene Ersatzbeschaffung ist sicherlich – auch vor der gerade diskutierten Haushaltslage – alles andere als erfreulich.

Allerdings erleichtert das vorliegende günstige Angebot der Firma Magirus die Problemlösung spürbar.

Wir bekommen mit dem MLF ein leistungsfähiges Löschfahrzeug, das hinsichtlich seiner Konfiguration, seines Rüstsatzes, der mitgeführten Löschwassermenge und damit seiner feuerwehreinsatztaktischen Möglichkeiten alle Anforderungen für den Ausrückebereich West erfüllt.

(c) CDU Deutschlands

Wenn- wie für die Zukunft beabsichtigt – der Erstangriff nur in Staffelstärke erfolgen soll, ist auch die reduzierte Mannschaftstransportkapazität gegenüber dem derzeit vorhandenen LF 16/10 in Kauf zu nehmen, vor allem auch dadurch, dass mit dem vorliegenden Kombinationsangebot MLF / MTW von Magirus nicht nur eine Kompensation bei der Ausrückstärke erreicht werden kann, sondern sogar eine deutlich höhere Flexibilität möglich wird, und zwar dadurch, dass auch bei einem gestaffelten Ausrücken am Einsatzort schnell eine adäquate Mannschaftsstärke verfügbar ist und vor allem auf eine rechtlich nicht unproblematische Nutzung von Privat-PKW weitgehend verzichtet werden kann. Vor diesem Hintergrund macht auch die Stationierung in Wennenden Sinn, weil gerade dort schnell verfügbare Einsatzkräfte vorhanden sind, einschließlich einer realistischen positiven Entwicklungsperspektive. Die Verfügbarkeit eines zusätzlichen MTW im Bereich der Feuerwehr Blaubeuren unterstützt in vielfältiger Weise auch alle anderen in der Beschlussvorlage auf Seite 4 aufgeführten Aktivitäten. Hier ist uns besonders die Jugendfeuerwehr und die Attraktivitätssteigerung bei der Mitgliederwerbung wichtig. Dazu muss der Zugriff auf das Fahrzeug seitens der Gesamtfeuerwehr sichergestellt sein.

Die Umsetzung dieses Beschaffungsvorhabens kann darüber hinaus auch Modellcharakter für künftige Beschaffungen haben: Löschfahrzeuge, die für den Transport von nur einer Staffel ausgelegt sind, sind deutlich kostengünstiger auf dem Markt. In Kombination mit einem MTW besteht – ohne Einbuße an Leistungs-fähigkeit- die Chance eine Kostenoptimierung bei künftigen Beschaffungen zu erreichen.

Die Aussage in der Vorlage, dass mit einem in den Abmessungen kleineren MLF die Einhaltung der UVV weitestgehend möglich sein wird ist aus unserer Sicht sehr kritisch zu hinterfragen und bedarf einer eingehenden Überprüfung vor Ort.

 

Insgesamt stimmen wir der Beschlussvorlage in allen Punkten zu.