Archiv
23.09.2009, 23:15 Uhr
Jung macht mobil
Wahlaufruf der JU
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
60 Jahre Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in unserer Heimat, Deutschland.     20 Jahre friedliche Revolution und Aufarbeitung der sozialistischen Herrschaft in der ehemaligen DDR zeigen was unser Land kann, wenn wir zusammenstehen. Dies verdeutlicht auch: Wir haben schon ganz andere große und schwere Herausforderungen bewältigt. Heute müssen wir, als gestaltender Teil der globalen Gemeinschaft, die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise bewältigen. 
JU Flyer gegen rot/rot/grün

Heute müssen wir, als gestaltender Teil der globalen Gemeinschaft, die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise bewältigen. Die dafür notwendigen Weichenstellungen verlangen wieder nach einer politischen Kraft, die gestalten kann und will, die CDU!
Wir sind gegen blinden grünen Populismus und überholte klassenkämpferische Parolen der politischen Linken. Wir setzen uns ein für den Erhalt der sozialen Marktwirtschaft, Freiheit und Gerechtigkeit in unserem Land.
Das Jahr 2009 darf nicht nur das Jahr einer weltweiten Krise sein, sondern es muss auch das Jahr sein, in dem die Grundlage für einen neuen Aufschwung und einen echten Politikwechsel gelegt wird. Diese Grundlage wird entscheidend mit der Bundestagswahl am 27. September gelegt. Wir alle sind aufgerufen uns zwischen einer Politik der wirtschaftlichen Vernunft, die Arbeit sichert und Freiheit erhält oder einer „zick-zack“ Politik ohne klaren Kurs zu entscheiden.

Bitte geben Sie bei der Bundestagswahl Ihre Erststimme unserer amtierenden Abgeordneten und Bundesministerin Annette Schavan und wählen Sie mit Ihrer Zweitstimme die CDU.

Herzlichen Dank und viele Grüße,

Ihr
Dominik Eißler 
                                                                       Michael Schiller

Zusatzinformationen zum Download