10.03.2020
Artikelbild
Haushalt 2020 - erster unter Doppik

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Seibold,

meine Damen und Herren Gemeinderätinnen und Gemeinderäte!

Da dieser Haushalt zum ersten Mal im Doppik-Verfahren aufgestellt wurde erlauben Sie mir vorab einen Satz zur Vorbereitung auf diese Umstellung.

Uns wurden 3 Schulungen zum neuen Haushaltsrecht angeboten, um die neue und sicher auch komplizierte Materie zu verstehen.  Auch fanden wie schon die Jahre zuvor mehrere Vorberatungstermine statt, die immer wieder Schulungscharakter hatten. So wurden wir auf die Doppik vorbereitet und man hat versucht, uns das neue Haushaltsrecht so plakativ wie möglich darzustellen.

Mit den neuen Begrifflichkeiten von Ergebnishaushalt, Finanzhaushalt und Bilanz (auch Vermögensrechnung) muss man erst zurechtkommen, was nach – wie in unserer Fraktion – 20 Jahren Kameral-Haushalt-Wissen ein sofortiges Umdenken sehr schwierig macht zudem auch die Zahlen im neuen Haushalt zunächst nicht mit denen aus dem letzten Jahr verglichen werden können. Dies wird erst mit Erstellung einer ersten Bilanz möglich sein, bis dahin müssen wir mit den Vorgaben des vorliegenden Haushalts Vorlieb nehmen.

An dieser Stelle wollen wir der Kämmerei – allen voran dem Amtsleiter Herrn Stoll – unseren Dank und unseren Respekt für die Arbeit mit dem neuen Haushaltsrecht aussprechen, zudem er in dieser schwierigen Zeit der Umstellung auch noch die Geschicke im Bauamt zu lenken hatte. Aber auch die Zu- und Mitarbeit aller Mitarbeiter im Rathaus allen voran wollen wir exemplarisch Frau Allweil nennen, die mit viel Geduld und Engagement nicht nur in der Verwaltung die meisten Fäden zusammengezogen hat, sondern auch uns hier im Gemeinderat und in den Ortschaftsräten in das neue Recht mitgenommen hat.

weiter

30.01.2020

Wir suchen zum 1.7.2020 einen Geschäftsführer (m/w/d) in Vollzeit

 


23.01.2020
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir wünschen Ihnen allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020!
Bei der ersten Sitzung mussten wir uns über die Fortschreibung des Regionalplanes Donau-Iller beschäftigen. Dort ging es in erster Linie um die Rohstoffsicherung auf der Gemarkung Blaubeuren.
Vorab muss man wissen, dass in unseren Grenzen einzigartige Rohstoffvorkommen von hochreinem Kalk vorkommen. Dieser Kalk wird unter anderem bei der Arzneimittelherstellung aber auch in der Lebensmittelbranche, um nur zwei Bereiche zu nennen, benötigt.
Bei unseren internen Beratungen wollten wir zunächst eine Terminverlängerung zur Abgabe der Stellungnahme an den Regionalverband beantragen, um der Fa. Merkle und der Bevölkerung zusammen mit der Verwaltung nochmals die Gelegenheit zu geben, sich mit dem Thema zu befassen und die unterschiedlichen Gesichtspunkte zu sortieren und ggf. doch noch einen möglichen gemeinsamen „Nenner“ zu finden und auszudiskutieren.
weiter


03.12.2019
Liebe Mitglieder und Freunde,
 
der CDU Stadtverband Blaubeuren-Berghülen lädt alle Mitglieder und Interessierten zum traditionellen Adventskaffee am 07.12.2019 um 15.00 Uhr in das Hotel Löwen nach Blaubeuren ein. Nach einem Grußwort unseres CDU-Generalsekretär Manuel Hagel MdL, wird Konstantin Kräutle uns mit Bildern unseres Jahresausfluges nochmals nach Nürnberg - Bamberg - und Bayreuth entführen.
 
Wir freuen uns Sie bei unserem vorweihnachtlichen Treffen begrüßen zu dürfen!
 
Ihr CDU Stadtverband
Blaubeuren-Berghülen
weiter



30.10.2019

Manuel Hagel übernimmt nach 25 Jahren den Vorsitz von Paul Glökler

 „Es ist mir eine große Ehre das Amt des Vorsitzenden unseres CDU Kreisverbandes zu übernehmen. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe. Eine Aufgabe, die ich mit voller Energie für unsere Partei aber auch für unsere Region anpacken werde. Paul Glökler hat in seiner 25-jährigen Amtszeit als Vorsitzender unseren Kreisverband geprägt. Eine Ära, die ihresgleichen sucht und höchste Anerkennung verdient. Ein großes Dankeschön für so viel Sachverstand und Engagement für unsere CDU und unsere Heimat“, sagte der neue Vorsitzende des CDU Kreisverbands Alb-Donau/Ulm Manuel Hagel MdL am 25.10.2019 in Ulm-Einsingen.


30.08.2019

Bei der letzten Mitteilung aus den Ratsfraktionen wurde bereits über die konstituierende Sitzung berichtet. Neben der Einsetzung der gewählten Gemeinderäte gab es gleich noch eine straffe Tagesordnung abzuarbeiten.

Erfreulicherweise fand die erarbeitete Variante zur Sanierung der Gemeindehalle in Asch eine breite fraktionsübergreifende Zustimmung. Richtig und wichtig hielt unsere Fraktion hierbei, dass die beteiligten Nutzer, insbesondere die örtlichen Vereine in die Vorplanung wie auch in die künftige Detailplanung mit einbezogen werden. Ein Vorgehen, welches sich bereits beim Neubau der Schinderwasenhalle wie auch beim Bau der Gemeinschaftsschule prima bewährte.

weiter

16.07.2019
Bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats der Stadt Blaubeuren am Dienstag, 16.05.2019 verpflichtete Bürgermeister Jörg Seibold die neu gewählten Gemeinderatsmitglieder. Nach der Verpflichtung wählte das Gremium jeweils einstimmig die Stellvertreter des Bürgermeisters, darunter den Fraktionsvorsitzenden der CDU Reiner Baur. Die Ausschussverteilung wird das Gremium in der ersten Arbeitssitzung nach der Sommerpause vornehmen.
weiter

03.07.2019
Bei der vergangenen Sitzung des Gemeinderates hieß es für einen Teil unserer Fraktion Abschied aus dem Gremium zu nehmen. Von Bürgermeister Seibold und seitens der Stadt wurden Hubert Bold, Konstantin Kräutle und Andreas Schwarzenbolz in den „politischen Ruhestand“ versetzt. Im Rahmen der vorausgehenden Fraktionssitzung haben wir intern ebenfalls unsere scheidenden Fraktionsmitglieder mit einem Präsent verabschiedet und für die geleistete Arbeit gedankt.
weiter

29.05.2019

Bei den Nominierungsversammlungen unseres Stadtverbandes Blaubeuren-Berghülen zeichnete sich schon ab, dass wir nicht die gewünschte Anzahl von Kandidaten*innen für die Kommunalwahl gewinnen konnten. So durften wir bei der Kreistagswahl nur 5 von 6 möglichen Kandidaten nominieren, was sicher auch für das schlechte Wahlergebnis (-10%) verantwortlich war. Trotz dieser Verluste sind wir sehr zufrieden, denn wir konnten unser Ziel, wieder eine Person im Kreistag zu haben, erreichen. So konnte Reinhold Gutknecht unseren Kreistag Hubert Bold, der nicht mehr kandidiert hat, ablösen.

Bei der Gemeinderatswahl, die eine unechte Teilortswahl ist war die Kandidatensuche um einiges schwieriger, nur 14 Personen von 27 möglichen haben wir nominieren können (9 aus Blaubeuren/Gerhausen – 4 aus Seißen – und 1 aus Beiningen)!

Unser Ziel für den Gemeinderat war wieder 6 Sitze zu gewinnen, was uns bei einem Minus von 3,9% leider nicht gelungen ist; allerdings wurde Reiner Baur mit 3016 Stimmen unser Stimmenkönig.

Die weiteren Ergebnisse:

Martin Vonier                                   2570 Stimmen

Martin Gutknecht                           2024 Stimmen

Gordian Schwarz                             1238 Stimmen

Georg-Larry Fuhrmann                 1457 Stimmen
weiter

25.04.2019
Erste Ortsbegehung in Weiler

Die CDU-Gemeinderats- und Kreistagskandidaten stellen sich im Rahmen einer Ortsbegehung in Weiler der Bevölkerung vor, nach der Begehung durch den Ort besteht noch die Möglichkeit zur Diskussion. Wir würden uns sehr über eine rege Beteiligung und Ihre Fragen und Wünsche freuen und hoffen Sie am 25.04.19 um 19.00 Uhr am Rathaus Weiler begrüßen zu dürfen.

weiter

12.04.2019

Gemeinderatssitzung am 09.04.2019

Was war uns wichtig?

Lange überfällig war aus unserer Sicht die Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans vom Oktober 2013. Mit dem von der Feuerwehr erarbeiteten Entwicklungskonzept, das am 23.02.2019 in einer Klausurtagung von Stadtverwaltung, Gemeinderäten, Ortsvorstehern und dem Gesamtausschuss der Feuerwehr behandelt wurde, ist in diesem Prozess ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zum Erhalt und dem Ausbau der Rahmenbedingungen für eine schlagkräftige Feuerwehr in unserer Stadt erreicht worden. Mit dem Vorschlag, die Problemlösung bei den Feuerwehrgerätehäusern in den Ausrückebereichen West und Nord aus einer Gesamtperspektive zu betrachten hat unsere Fraktion dabei einen neuen Denkanstoß gegeben.

weiter

05.04.2019

Der CDU Stadtverband Blaubeuren-Berghülen lud am 04.04.19 seine Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung in den Löwen nach Blaubeuren ein.

Gleich zu Beginn durfte der Vorsitzende Reiner Baur 5 Mitglieder (siehe Bild) für langjährige Mitgliedschaft ehren. 20 Jahre Werner Eckhardt, 25 Jahre Klaus Renkl und je 40 Jahre Erwin Fülle, Ernst Gerstlauer und Werner Reppin.

weiter

01.04.2020
Die Deutschen halten sich an das Kontaktverbot, gehen sich aus dem Weg und zeigen damit ihre Solidarität. Viele arbeiten im Homeoffice und helfen mit, die Pandemie einzudämmen. Manche fragen sich aber schon, ob das nicht schon reicht und man die strengen Maßnahmen vielleicht lockern könnte? Die Antwort ist ganz klar: NEIN? Noch gehen die Zahlen der Corona-Infektionen nicht zurück, sondern steigen weiter an. Es gibt keine Entwarnung, deswegen: 1?? Bleiben Sie zu Hause! 2?? Machen Sie nur notwendige Besorgungen und treffen Sie sich nicht mit anderen! 3?? Verzichten Sie auf Familienbesuche, auch wenn das gerade an den Feiertagen schwerfallen wird! Denn wir sind zwar gerade jeder für sich, aber #allegegencorona? Alle Maßnahmen der Bundesregierung im Überblick: ?https://www.cdu.de/corona. #wirbleibenzuhause
31.03.2020
Worauf es in der Corona-Krise jetzt ankommt: Alle Maßnahmen der Bundesregierung im Überblick. #allegegencorona #wirbleibenzuhause
24.03.2020
Wow! Über 5.000 Freiwillige haben sich bereits bei der bundesweiten Aktion der Junge Union Deutschlands registriert: Mit die #Einkaufshelden wollen junge Menschen die Risikogruppen in unserer Gesellschaft vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen. Wie genau? Sie übernehmen den Einkauf und alltägliche Erledigungen für Ältere und chronisch Kranke. Sie wollen mitmachen: Registrieren Sie sich als Helfer oder Hilfesuchender auf folgender Seite: http://die-einkaufshelden.de/. Wenn Sie ältere Nachbarn haben, die Unterstützung brauchen, machen Sie diese darauf aufmerksam. Eine tolle Aktion der Jungen Union die zeigt, worauf es in der jetzigen Situation ankommt: Zusammenhalt und Unterstützung der Generationen in unserer Gesellschaft.